Interessenkonflikte in der Waldnutzung PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Donnerstag, den 13. Mai 2010 um 18:16 Uhr
Verändertes Gesundheitsbewusstsein, das zu zunehmender sportlicher Aktivität in den Wäldern führt und ein verändertes Freizeitverhalten, z.B. in Form Geo-Caching, kollidieren oftmals mit Interessen der Jagd.

Alle genannten Aktivitäten haben die Nutzung des Waldes als Gemeinsamkeit. Durch bestimmte Verhaltensregeln können Sportler und Freizeitnutzer des Waldes dazu beitragen, dass Jäger bei der Ausübung ihrer Tätigkeit nicht unnötig gestört werden.

Verhaltensregeln für Sportler wurden dazu beispielsweise in Zusammenarbeit vom P-Weg-Team und Mitgliedern des Hegerings erarbeitet. Die Ergebnisse dazu finden Sie hier.

An dieser Stelle sollen zukünftig weitere Informationen gegeben werden, um auf eine für alle Nutzer akzeptabele Waldnutzung hinzuwirken.