Aktuelles
Aktuelles PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Dienstag, den 15. März 2016 um 20:59 Uhr
Liebe Mitglieder,
wir möchten Euch darauf hinweisen, dass der Schiessstand in Breddershaus wegen Umbauarbeiten ab Ende August geschlossen wird. Bitte rechtzeitig den Schießnachweis erbringen.
Der Vorstand
 
Einladung Freundschaftsblasen in der MKJS PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Dienstag, den 15. März 2016 um 15:32 Uhr

 
Aktuelles vom Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen vom 9. September 2014 Nachrichten-Telegramm PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Dienstag, den 09. September 2014 um 15:32 Uhr

Aktuelles vom Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen

 

 

vom 9. September 2014

 

 

 

Nachrichten-Telegramm:

  • • Regionalkonferenzen zur Jagdrechtsnovelle
  • • Jagdrecht ideologiefrei und mit Augenmaß weiterentwickeln (Wiederholung)

 

 

 

 

 

Nachrichten-Volltext:

Regionalkonferenzen zur Jagdrechtsnovelle

 

9. September 2014, Dortmund (LJV). NRW-Umweltminister Remmel hat angekündigt, den Referentenentwurf zum zukünftigen Landesjagdgesetz NRW nach den Sommerferien bekanntzugeben. Bisher liegen dazu noch keine weiteren Informationen vor.

 

Unmittelbar nach Veröffentlichung des Entwurfes der Landesregierung in den kommenden Wochen werden wir die Inhalte mit den hierfür zuständigen Gremien unseres Verbandes intensiv erörtern und die nordrhein-westfälischen Jägerinnen und Jäger über die gefundenen Ergebnisse und die weitere Vorgehensweise im Rahmen von fünf Regionalkonferenzen informieren. Es ist vorgesehen, alle Jäger schnellstmöglich nach Bekanntwerden des Gesetzentwurfs zu diesen Veranstaltungen einzuladen.

 

Die genauen Termine für unsere Veranstaltungen sind abhängig vom Veröffentlichungszeitpunkt des Referentenentwurfes und stehen daher noch nicht abschließend fest. Wir haben aber bereits je Regierungsbezirk drei Termine dafür ins Auge gefasst, an denen die Konferenz jeweils stattfinden kann:

 

Regierungsbezirk Arnsberg

Donnerstag, 18. September 2014, 19:00 Uhr, Werl, Stadthalle Werl oder

Dienstag, 28. Oktober 2014, 19:00 Uhr, Werl, Stadthalle Werl oder

Dienstag, 11. November 2014, 19:00 Uhr, Werl, Stadthalle Werl.

 

Regierungsbezirk Detmold

Mittwoch, 17. September 2014, 19:00 Uhr, Bielefeld, Stadthalle Bielefeld oder

Dienstag, 30. September 2014, 19:00 Uhr, Bielefeld, Stadthalle Bielefeld oder

Dienstag, 18. November 2014, 19:00 Uhr, Bielefeld, Rudolf-Oetker-Halle Bielefeld.

 

Regierungsbezirk Düsseldorf

Montag, 29. September 2014, 19:00 Uhr, Wesel, Niederrheinhalle oder

Dienstag, 21. Oktober 2014, 19:00 Uhr, Wesel, Niederrheinhalle oder

Donnerstag, 13. November 2014, 19:00 Uhr, Kamp-Lintfort, Stadthalle.

 

Regierungsbezirk Köln

Montag, 15. September 2014, 19:00 Uhr, Köln, Gürzenich Köln oder

Dienstag, 7. Oktober 2014, 19:00 Uhr, Köln, Gürzenich Köln oder

Mittwoch, 26. November 2014, 19:00 Uhr, Köln, Theater am Tanzbrunnen Köln.

 

Regierungsbezirk Münster

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 19:00 Uhr, Münster, Halle Münsterland oder

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 19:00 Uhr, Münster, Halle Münsterland oder

Donnerstag, 20. November 2014, 19:00 Uhr, Münster-Hiltrup, Stadthalle Münster-Hiltrup.

 

Bitte merken Sie sich diese Termine bereits jetzt vor. Nach Bekanntwerden des Referentenentwurfs werden wir umgehend einen dieser Termine verbindlich festlegen und Sie dann nochmals zu der Regionalkonferenz Ihres Regierungsbezirks einladen.

 

Neben den LJV-Mitgliedern werden auch Vertreter unserer Partnerverbände und vor allem die Landtagsabgeordneten aus den Wahlkreisen der jeweiligen Regierungsbezirke zu diesen Konferenzen geladen werden.

 

 

 

Jagdrecht ideologiefrei und mit Augenmaß weiterentwickeln (Wiederholung)

 

8. September 2014, Dortmund (LJV). Die zehn Partnerverbände im ländlichen Raum fordern Augenmaß und Sachlichkeit beim bevorstehenden Gesetzgebungsverfahren zur Novellierung des Landesjagdgesetzes NRW.

 

In einem gemeinsamen Positionspapier fassen sie aktuell die Erwartungen der Betroffenen im ländlichen Raum mit Blick auf ein neues Jagdgesetz in NRW zusammen. Das vollständige Positionspapier ist einsehbar unter www.ljv-nrw.de/individuell/jagdreform.php. Dort können Besucher die Verbändeforderungen auch durch ihre eigene Unterschrift unterstützen.

 

Vor allem werden folgende Positionen vertreten:

 

1.)       Fütterung des Wildes in Notzeiten muss möglich bleiben

2.)       Kein Kirrverbot bei der Wildschweinbejagung

3.)       Frei lebende Tierwelt vor wildernden Katzen und Hunden schützen

4.)       Tierschutzgerechte Hundeausbildung beibehalten

5.)       Baujagd in NRW sichern

6.)       Zerstückelung von Jagdrevieren unterbinden

7.)       Katalog der Tierarten im Jagdrecht umfassend erhalten

8.)       Auswildern frei lebender Tierarten weiter ermöglichen

9.)       Sinnvolle Jagd- und Schonzeiten sichern

10.)     Fangjagd als angewandten Naturschutz sichern

11.)     Keine Jagdbeschränkungen zu Lasten der Landwirtschaft

12.)     Keine Jagdbeschränkungen zu Lasten der Grundeigentümer

 

Zu den zehn Partnerverbänden gehören neben dem Landesjagdverband der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband, der Rheinische Landwirtschafts-Verband, der Waldbauernverband NRW, der Verband der Fischereigenossenschaften NRW, der Grundbesitzerverband NRW, der Verband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in Westfalen-Lippe, der Rheinische Verband der Eigenjagdbesitzer und Jagdgenossenschaften, der Fischereiverband NRW, der Landesverband der Berufsjäger NRW.

 

Die zehn Verbände vertreten gemeinsam die Interessen und Ziele einer halben Million Mitglieder, die als Jäger ausgebildet sind, als Grundeigentümer das Jagdrecht innehaben oder als Landwirte, Waldbauern und Angler auf eine sachgerechte Jagdausübung angewiesen sind.

Bitte unterstützen Sie dieses Positionspapier durch Ihre Unterschrift unter dem o.g. Link und leiten Sie diese E-Mail auch an Ihre Bekannten weiter! – Besten Dank.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 23